Über uns

Was ist die Oase Eckernförde?
Wir sind eine therapeutische Einrichtung der Kinder- und Jugendhilfe.

Wir bieten jungen Menschen und ihren Familien therapeutische und pädagogischen Hilfe beim Meistern der alterstypischen Lebensaufgaben. Gern dürfen hierbei Lebensfreude, Neugier und der Wunsch nach Dazugehören diese Prozesse begleiten und unterstützen.

Wir sind familiär genug, dass sich alle in der Oase als Gemeinschaft empfinden können, und groß genug, um eine Vielfalt von Angeboten intern anbieten zu können. Dieses Setting hat sich über die Jahre bewährt, und wir sehen dies als eine sehr gute Bedingung für unsere Hilfsangebote an.

Unser Konzept geht auf. In den letzten 10 Jahren haben wir viele junge Menschen erfolgreich auf ihrem Weg zu einem gesunden und selbstbestimmten Leben begleitet.  

Wohngruppen in und um Eckernförde sowie in Neumünster
Derzeit bieten wir in 4 Wohngruppen betreute Plätze über Tag und Nacht für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene ab 6 Jahren an. Pädagogische und therapeutische Hilfen werden für jeden der jungen Menschen individuell konzipiert und laufend an die Bedürfnisse der jungen Menschen angepasst.

Trainingswohnungen für Jugendliche und junge Erwachsene
Hier können junge Menschen das eigenständige Leben und Wohnen immer noch je nach Bedarf begleitet - üben und ausprobieren. Es gibt sowohl direkt an die Wohngruppen angegliederte Angebote, als auch solche in eigenen Wohnungen in und um Eckernförde, sowie in Kiel und in Neumünster. 

Welche jungen Menschen passen in die Oase?
Da die Gruppenzusammensetzung in unserem Therapiekonzept eine wichtige Rolle spielt, kann nicht jeder Platz für jeden jungen Menschen bei uns passen. Kommen Sie gern auf uns zu, wenn Sie Fragen haben oder sich überlegen, ob ein Platz für einen jungen Menschen passen könnte. 

Wir lernen unsere zukünftigen Betreuten im Rahmen unseres Aufnahmeprozesses gern kennen. Wir kommen zu Ihnen und laden Sie ebenso gern zu uns in unsere Einrichtung ein. 

Ganzheitliches Angebot
Wir haben die Erfahrung gemacht, dass sich die Symptome der Kinder und Jugendlichen häufig überschneiden bzw. mehrfache Diagnosen bei jungen Menschen in der Jugendhilfe auftreten. So ist im Bereich einer chronischen Grunderkrankung wie etwa Diabetes auch ein jahrelanges Fernbleiben von der Schule nicht selten, was massive Schul- und Versagensängste mit sich bringt.

Junge Menschen mit Bindungsstörungen und Ängsten zeigten z. B. in ihrer Schulkarriere vermehrt aggressive Verhaltensweisen, die eine Regelbeschulung ausschlossen. Freundschaften wie auch Hobbys und Interessen fanden kaum Beachtung oder wurden nicht entwickelt. Es zeigen sich in vielen Lebensbereichen Defizite, die eine normale, altersgerechte Entwicklung behindern. Allerdings treten Ängste und/oder Verhaltensprobleme nicht überall gleichermaßen auf.


Wir möchten jedem/jeder Betreuten die Möglichkeit bieten, schöne Erlebnisse zu haben, gute Erfahrungen zu machen – und vor allem, sich selbst als erfolgreich zu erleben. Daher bieten wir innerhalb der Oase nicht nur das betreute Wohnen an, sondern auch das Lernen für die Schule innerhalb der LernOase, interne Therapien in vielfältiger Form sowie regelmäßige Freizeitangebote.

Unser Konzept stellt die Ressourcen der jungen Menschen in den Mittelpunkt
Wir glauben daran, dass jeder Mensch in sich Möglichkeiten hat, seine Probleme so zu lösen, dass er oder sie ein zufriedenstellendes, bereicherndes Leben führen kann. Wir möchten den Zugang zu diesen Möglichkeiten (wieder) entdecken helfen, die Möglichkeiten erweitern und auch Raum geben, sich auszuprobieren. Wir können ein Stück des Weges begleiten, den die jungen Menschen und ihre Familien gehen. Um dies bestmöglich zu machen arbeiten wir kreativ, individuell, familientherapeutisch/systemisch und lösungsorientiert. Was das für uns genau heißt, findet sich hier.